Europäische Akademie Otzenhausen


Die Europäische Akademie in Otzenhausen ist ein staatlich anerkannter freier Träger der außerschulischen Erwachsenenbildung. Sie arbeitet überparteilich und überkonfessionell und wendet sich an Menschen aller gesellschaftlichen Gruppen ab einem Mindestalter von 16 Jahren. Gegründet als eingetragener Verein, ist sie heute eine gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Zweck der Gesellschaft ist es, Informations-, Bildungs- und Forschungsarbeit im Bereich von Gesellschaft und Politik zu betreiben und die Einigung Europas auf freiheitlicher und föderativer Grundlage zu fördern.

Asko Europa-Stiftung


Der Sitz der Asko Europa-Stiftung liegt inmitten der europäischen Kernregion SaarLorLux und somit unweit der europäischen Entscheidungszentren Straßburg, Luxemburg und Brüssel. Als Stiftungszweck stehen die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Volks- und Berufsbildung im Mittelpunkt. Mit Hilfe von geeigneten Veranstaltungen, Projekten und Förderungen soll die Philosophie, weite Teile der Gesellschaft für die Verwirklichung und Stärkung eines geeinten, demokratischen, nachhaltigen, friedlichen und freien Europa zu gewinnen, realisiert werden.      

Forum für Verantwortung Stiftung


Die Stiftung widmet sich auf wissenschaftlicher Basis Grundfragen des Lebens und großen gesellschaftlichen Herausforderungen. In ihrem Auftrag stellen international renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler den aktuellen Forschungsstand allgemein verständlich dar und zeigen Handlungsoptionen auf. Seit 2004 tritt das Thema Nachhaltigkeit immer stärker in den Fokus der Stiftungsaktivitäten.

Gemeinsam mit der ASKO EUROPA-Stiftung und der Europäischen Akademie Otzenhausen rief die Stiftung Forum für Verantwortung 2006 die Bildungsinitiative „Mut zur Nachhaltigkeit“ ins Leben.

Heinz Sielmann Stiftung


Die Heinz Sielmann Stiftung sorgt mir ihren Projekten dafür, dass Menschen die Natur erleben können. Besonders Kindern und Jugendlichen wird somit der Zugang zum facettenreichen Naturerlebnis ermöglicht. Zusätzliche Arbeitsfelder der Stiftung bestehen in dem Erhalt der Artenvielfalt, der Sensibilisierung der Öffentlichkeit für den Naturschutz und der Bewahrung des filmischen Erbes des Namensgebers.

Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald liegt im Südwesten Deutschlands und verbindet die Bundesländer Rheinland-Pfalz und das Saarland. Neben der facettenreichen Tier-und Pflanzenwelt zeichnet sich die "Hotspot-Region für biologische Vielfalt" vor allem durch das europaweit größte Wildkatzenvorkommen aus. Ergänzend zum Naturschutz stehen Forschung, Umweltbildung sowie die Entwicklung der Region im Fokus.

Nach oben