Berufsfelder

Der Hochschulabschluss "Bachelor of Engineering" im Bereich Produktentwicklung und Technologiemanagement trifft in der Industrie auf einen breiten Bedarf. Der Ingenieur, wie er am Standort Birkenfeld ausgebildet wird ist multi-funktionell einsetzbar und sieht seine fachliche Ausbildung nicht als abgeschlossen an.

Die beruflichen Einsatzgebiete der künftigen Absolventen sind typischerweise so vielfältig wie der Bereich ingenieurmäßiger Aufgabengebiete insgesamt. Besonders gefragt ist das Ausbildungsprofil vor allem im Bereich der Automobil- und Investitionsgüterfertigung sowie bei deren Zulieferern. Die Schwerpunkte dabei sind entsprechend den angebotenen Vertiefungsrichtungen sowohl in den Aufgabenbereichen Entwicklung und Konstruktion als auch auf den Gebieten Produktion und Automatisierung sowie Produktionsorganisation und Logistik zu sehen. Somit ergeben sich folgende Einsatzschwerpunkte:

• Tätigkeiten in den Bereichen Entwicklung und Konstruktion

• Erarbeitung von Problemlösungen in der Produktion und Automatisierung

• Umstrukturierungen von Betriebsabläufen nach umwelttechnischen Gesichtspunkten

• Allgemeine Gestaltung technischen Prozessen und deren Bewertung.

• Anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung

Weiterhin ergeben sich vor dem aktuellen Hintergrund der Energiewende hervorragende Berufsaussichten für Absolventen mit der Vertiefungsrichtung regenerative Energieanlagen. Ebenso besteht die Möglichkeit, alternativ zu einer Tätigkeit in einem Unternehmen die Selbständigkeit zu wählen. Der Umwelt-Campus unterstützt Firmenneugründungen und stellt im Umfeld der Hochschule geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung.

Daneben stellt das Studium eine hervorragende Ausgangsbasis für eine weitere Qualifizierung durch weiterführende technische Studiengänge (z.B. Master of Engineering in "Digitale Produktentwicklung - Maschinenbau" am Umwelt-Campus Birkenfeld) dar.