Studienverlauf

Die Regelstudienzeit des Bachelorstudiengangs beträgt 3,5 Jahre (7 Semester). Für ein 7-semestriges Studium spricht, dass damit den Studierenden eine solide Ausbildung und die Zeit für ein gründliches Studium geboten werden kann. Je Semester sind 30 ECTS-Punke vorgesehen, sodass sich in der Summe 210 ECTS-Punkte für das gesamte Studium ergeben.

In den ersten 4 Semestern werden die Grundlagen in den juristischen und  betriebswirtschaftlichen Fächern ergänzt um Fremdsprachen und sog. „Schlüsselqualifikationen“ gelegt.

Im 5. Semester können die Studierenden zwischen einer praktischen Studienphase oder einem Auslandssemester wählen. Auf der Grundlage des im bisherigen Studium erworbenen Wissens sollen die Studierenden in der 16-wöchigen Praxisphase  Erfahrungen mit der Berufswirklichkeit eines Wirtschaftsjuristen sammeln und die im Studium erlangten theoretischen Kenntnisse in der Praxis anwenden.  Die Studierenden, die sich für ein Auslandssemester entscheiden, verbringen das 5. Semester an einer ausländischen Hochschule. Der Umwelt-Campus hilft  dabei in mehrerer Hinsicht: Zum einen werden den Studierenden die notwendigen Sprachkenntnisse vermittelt; zum anderen bietet der Umwelt-Campus den Studierenden eine große Auswahl an Kooperationen mit ausländischen Hochschulen und hilft bei der Suche nach Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung des Auslandsaufenthalts.

Im 6. und 7. Semester können die Studierenden zwischen zwei Schwerpunktbereichen wählen: einem wirtschaftsrechtlichen Schwerpunkt und einem umwelt-/energierechtlichen Schwerpunkt, in dem die in den ersten 4 Semestern erworbenen Kennntnisse vertieft werden und damit die Möglichkeit zu einer Spezialisierung geboten wird. Mit beiden Schwerpunkten kann das Studium im konsekutiven Master-Studiengang „Unternehmensrecht und Energierecht“ aufgenommen werden.

Am Ende des 7. Semesters wird die Bachelorarbeit (Bachelor Thesis) angefertigt. Die Studierenden bearbeiten selbstständig und umfassend ein komplexes und eventuell fachübergreifendes Thema des Wirtschafts- und/ oder Umweltrechts. Die Bearbeitungszeit beträgt 9 Wochen.