Bildung für eine nachhaltige Entwicklung

Laut UN-Dekade wird Bildung für eine nachhaltige Entwicklung wie folgt definiert:

"Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein Bildungskonzept, das Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln vermittelt. Denn wir müssen lernen: Mein heutiges Handeln hat Einfluss auf das Leben meiner Kinder und auf das Leben von Menschen in anderen Weltregionen."

Der Brundland-Report von 1987 definiert nachhaltige Entwicklung:

"Dauerhafte (nachhaltige) Entwicklung ist Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können."

Managementkompetenz

Unter dem Begriff Managementkompetenz verstehen wir die Fähigkeit, Managementfunktionen wie Planung, Organisation, Führung und Kontrolle erfolgreich auszuüben. Folglich sehen wir Führungskompetenzen als einen Teilbereich der Managementkompetenzen

Medienkompetenz

Nach Dieter Baacke setzt sich Medienkompetenz aus den folgenden vier Teildimensionen zusammen:

1. Medienkritik

  • Angemessene analytische Erfassung problematischer gesellschaftlicher Prozesse
  • Reflexion über eigenes Medienwissen und -handeln
  • Ethische Beurteilung und soziale Verantwortung der Medien und des eigenen Medienhandelns

2. Medienkunde

  • Wissen über heutige Medien und Mediensysteme
  • Fähigkeit Medien zu handhaben

3. Mediennutzung

  • Programmnutzungskompetenz
  • Interaktive Dienstnutzung
  • Anbieten von Medienprodukten

4. Mediengestaltung

  • Fähigkeit zu kreativem Umgang mit Medien
  • Fähigkeit zur eigenen Gestaltung von Medien