Konzept

Während des Workshops wird anhand von Experimenten und Rätseln das Prinzip und die Geschichte der Kamera einfach und spielerisch erklärt. In Kleingruppen von jeweils 3 Schülern wird eine eigene Kamera („CameraObscura“) nachgebaut. Nach der Fertigstellung werden geeignete Motive gesucht und fotografiert.

Auch das Prinzip der Entwicklung bleibt dabei kein Geheimnis. Die Kinder können selbst dabeizuschauen wie aus einfachem weißen Fotopapier ihre Bilder entsteht.

Während des Projektes können Erfahrungen und praktische Kenntnisse im Umgang mit technischen Medien und ihrer Anwendung gesammelt werden.