Bio-, Umwelt- und Prozess-Verfahrenstechnik

Regelstudienzeit: 6 Semester; seit Studienbeginn WS 2012 auch 7 Semester möglich

Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Weiterführende Studiengänge: 

Studienverlauf

Das Bachelor-Studium ist modular aufgebaut. Neben Modulen, die studiengangsübergreifend angeboten werden (wie z.B. Sprachen, Wirtschaft und Recht, Mathematik), besteht das Angebot aus 18 verfahrenstechnischen Modulen,von denen die Studierende bzw. der Studierende je nach gewähltem Studienschwerpunkt 11 Module auswählt. Eins dieser Module wird von den Studierenden individuell aus Vorlesungen des Wahlpflichtbereichs zusammengestellt. Dies erlaubt eine Anpassung an die individuellen Kenntnisse und Neigungen. 
Durch den modularen Aufbau des Studienganges ist gewährleistet, dass die Studierenden auch nach Beginn des Studiums noch den Studiengang wechseln können. Einige der Module in den ersten drei Semestern werden gemeinsam mit den anderen technischen Bachelor-Studiengängen des Standortes gelesen, was einen Wechsel ebenfalls begünstigt. 

Ein Auslandsstudium wird begrüßt. Insbesondere das fünfte Semester kann wahlweise im Ausland abgeleistet werden, wobei vor Antritt die Genehmigung eines äquivalenten Studienplans eingeholt werden muss. 

Das sechste Semester ist der Praktischen Studienphase und der Bachelor-Arbeit vorbehalten. Die praktische Studienphase umfasst einen Zeitraum von 12 Wochen. Die Abschlussarbeit soll zeigen, dass die Studierenden in der Lage sind, innerhalb von 9 Wochen ein Fachproblem selbstständig mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.