Berufsfelder

Die beruflichen Einsatzgebiete der künftigen Absolventen sind typischerweise so vielfältig wie der Bereich ingenieurmäßiger Aufgabengebiete insgesamt. Der Hochschulabschluss im Bereich der Digitalen Produktentwicklung trifft in der Industrie auf einen breiten und ständig wachsenden Bedarf. Dies beruht vor allem darauf, dass neben den klassischen Anforderungen an den bisherigen Ingenieur des Maschinenbaues vermehrt zusätzliche Forderungen gestellt werden. Diese Anforderungen liegen vor allem in der Anwendung rechnergestützter Systeme zur Lösung der verschiedenen betrieblichen Aufgabenstellungen.

Die Absolventen des Masterstudienganges können in vielen Gebieten der metallverarbeitenden Industrie, des Dienstleistungssektors, in Forschung und Lehre, in Überwachungsbehörden, im öffentlichen Dienst und als Unternehmer tätig werden. In den Industrieunternehmen bieten sich ihnen Einsatzmöglichkeiten in den Bereichen:

  • Forschung und Entwicklung
  • Planung und Projektierung
  • Konstruktion und Erprobung
  • Produktionsplanung und -überwachung
  • Arbeitsvorbereitung und Fertigung
  • Beratung und Schulung
  • Systembetreuung und -anpassung
  • Vertrieb und Management

Die bisher durchgeführte Ausbildung im Studiengang „Digitale Produktentwicklung“ zeigt, dass das praktizierte Ausbildungskonzept des Umwelt-Campus Birkenfeld richtig ist und von der Industrie positiv aufgenommen wird.

Die Studierenden kommen am Umwelt-Campus Birkenfeld intensiv mit Forschungsaktivitäten in Kontakt. Der Hochschulstandort besitzt neben der Besonderheit des Campus-Modells und des damit verbundenen studentischen Wohnens auf dem Campus für einen Großteil der Studierenden, großzügig dimensionierte Forschungsflächen. Weiterhin besteht die Möglichkeit der Unternehmensgründung am Studienort durch einen Gründerpark mit entsprechenden Räumlichkeiten und einer sehr guten Infrastruktur.