Studienverlauf Master Medieninformatik

Die Regelstudienzeit des Masterstudiengangs Medieninformatik an unserer FH beträgt 1,5 Jahre (3 Semester). In den ersten beiden Semestern werden Lehrveranstaltungen in den Bereichen Informatik und Medienkommunikation angeboten.

Parallel dazu werden Projektarbeiten durchgeführt, bei denen das erworbene Wissen zur Lösung praxisrelevanter Aufgabenstellungen dient. In vielen Projekten arbeiten die Studierenden in kleinen Gruppen zusammen. Das macht nicht nur Spaß, sondern fördert gezielt die Managementkompetenz und Teamfähigkeit. Jede Gruppe wird durch eine Professorin oder einen Professor individuell betreut, damit ein optimaler Lerneffekt entsteht. 

Studierende, die aus einem Bachelor mit einer Regelstudienzeit von 6 Semestern kommen, können problemlos in den Master Medieninformatik einsteigen. Sie erwerben zusätzliche 30 ECTS Punkte über weitere Wahlpflichtfächer und Praxisprojekte, die gemeinsam mit dem Zulassungsausschuss festgelegt werden. 

Das dritte Semester ist der Master-Arbeit vorbehalten. Die Masterarbeit (Abschlussarbeit) soll zeigen, dass die Studierenden in der Lage sind, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Fachproblem selbstständig mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.

Dieser Studienaufbau ermöglicht eine umfassende, theoriebasierte und zugleich anwendungsbezogene Ausbildung für die vielfältigen Berufsfelder der Medieninformatik.

 

Kontakt

Prof. Dr. rer. pol.
Tim Schönborn
+49 6782 17-1142
9914 Raum: 128
Postfach 1380

, 55761 Birkenfeld

Module Medieninformatik

  • Interaktive Mediensysteme
  • 3D-Computeranimation
  • Wahlpflichtfach Medieninformatik
  • Datenbanken und Informationssysteme
  • Nachhaltige Softwaretechnik
  • Spezielle Kapitel der Informatik
  • Interdisziplinäre Projektarbeit
  • Algorithmen
  • Machine Learning
  • Professionelle Medienpraxis
  • Wissensmanagement
  • Wahlpflichtfach Sprache, Kommunikation und Marketing