Berufsfelder

Die praxisnahe und trotzdem wissenschaftliche Ausbildung bereitet auf eine erfolgreiche und zu­kunftsorientierte Berufstätigkeit vor, z.B. bei

  • Industriellen und gewerblichen Unternehmen,
  • (Umwelt-) Verwaltungen des Bundes, der Länder und der Kommunen,
  • Verbänden, Instituten und Ingenieurbüros mit Beratungsabteilung,
  • Unternehmensberatungs- und Versicherungsgesellschaften,
  • Handels- und Dienstleistungsunternehmen aller Branchen.

Für eine Verbesserung der Berufschancen sorgt zusätzlich die Flexibilität des Studienganges. Jeder Studierende hat die Möglichkeit, das Studium nach seinen Präferenzen so auszugestalten, dass er optimale Voraussetzungen für einen gewünschten Bereich mitbringt. Außerdem kann innerhalb der einzelnen Fachzyklen flexibel auf sich ändernde Anforderungen des Arbeitsmarktes eingegangen werden, da durch den modularen Aufbau des Studiums einzelne Module geändert werden können, um der Nachfrage gerecht zu werden.