Zulassungsvoraussetzungen

Der Masterstudiengang "Umwelt- und Betriebswirtschaft" ist konsekutiv zum Bachelorstudiengang "Umwelt- und Betriebswirtschaft" am Umwelt-Campus Birkenfeld. 

Die Zulassung für den Master-Studiengang setzt voraus:

  • einen schriftlichen Antrag der Bewerberin oder des Bewerbers bis 31. Juli,
  • den Nachweis über ein fachspezifisches Hochschulstudium (Universität/Fachhochschule) aus den Fachrichtungen Umwelt- und Betriebswirtschaft, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsrecht oder einen vergleichbaren Studienabschluss,
  • den Nachweis über ein mit einer Gesamtnote von in der Regel mindestens 2,5 abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule oder Universität,
  • den Nachweis über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse,
  • den Nachweis über fachspezifische Sprachkenntnisse in Englisch,
  • den Nachweis über umweltwirtschaftliche Kenntnisse z. B. aus einem vorausgegangenen Hochschulstudium (Fehlende umweltwirtschaftliche Kenntnisse können durch Belegung von zusätzlichen Veranstaltungen im 1. Semester am UCB nachgewiesen werden).

Die Zulassung kann mit Auflagen verbunden werden. 

Für den Masterstudiengang wird ein Zulassungsausschuss gebildet, welcher die Aufgabe hat, die Zugangsvoraussetzungen von Bewerbern für den Studiengang "Umwelt- und Betriebswirtschaft" entsprechend der Festlegungen in der Prüfungsordnung zu prüfen. 

Kontakt bei Fragen

Hochschule Trier
Standort Birkenfeld
Studierendensekretariat
Postfach 13 80
55761 Birkenfeld

+49 6782/ 17-1315, 17-1316

Online-Bewerbung

Die Bewerbung zu einem Studium am Umwelt-Campus erfolgt über das Online-Portal.