Fachbereich Umweltplanung/-technik

Anerkennung der Praktika in den Bachelor-Studiengängen

Die Bachelor-StudentInnen im Fachbereich Umweltplanung/-technik müssen bis zur Anmeldung zur Bachelorarbeit ein Grund- und Fachpraktikum nachweisen. Informationen zu den Anforderungen finden Sie in der Ordnung für die praktische Vorbildung (siehe Downloadbereich).

Die Antragsformulare zur Anerkennung der Praktika liegen im Prüfungsamt (Gebäude 9924 OG) aus und können auf der Opens internal link in current windowInternetseite des Prüfungsamtes heruntergeladen werden. Diese sind zusammen mit den erforderlichen Nachweisen dem jeweiligen Studiengangsbeauftragten vorzulegen und von ihm unterzeichnen zu lassen. Der Studierende erhält die Nachweise und das Formular direkt vom Studiengangsbeauftragten zurück. Das vollständig ausgefüllte Formular der beiden Praktika wird ohne die Nachweise im Prüfungsamt eingereicht.

Fachbereich Umweltwirtschaft/-recht

Praktische Vorbildung (ehemals Grundpraktikum und Fachpraktikum) 12 Wochen

Studierende müssen eine einschlägige praktische Vorbildung im Umfang von 12 Wochen nachweisen. Die praktische Vorbildung kann auch nach Aufnahme des Studiums abgeleistet werden. Sie muss nicht an einem Stück absolviert werden. Der Nachweis muss spätestens bis zur Anmeldung der Bachelor-Thesis erfolgen.

Zur Anerkennung der Praktika liegen vor dem Fachbereichssekretariat Umweltwirtschaft/Umweltrecht im Gebäude 9912, Raum 011 (EG) rote Antragsformulare ("Laufzettel Praktikumsunterlagen") aus. Diese sind zusammen mit den erforderlichen Nachweisenim Fachbereichssekretariat abzugeben. Der jeweilige Studiengangsbeauftragte entscheidet über die Anerkennung der Praktika. Nach Anerkennung der Praktika durch den Studiengangsbeauftragten müssen die Studierenden ihre Nachweise (Praktikumsunterlagen) im Fachbereichssekretariat abholen. Danach wird das vollständig ausgefällte Formular (ohne die Nachweise) im Prüfungsamt eingereicht.