Nachhaltigkeitsbericht 2014

Der Umwelt-Campus Birkenfeld kommt seiner Vorreiterrolle als einziger „Zero-Emission-Campus“ in Europa mit der nunmehr dritten Veröffentlichung des Nachhaltigkeitsberichts in adäquater Weise nach. Damit verstärkt der Umwelt-Campus Birkenfeld seine einzigartige Stellung in der deutschen Hochschullandschaft und ermutigt  auch andere Hochschulen sich ihrer Verantwortung hinsichtlich der drei Hauptaspekte der Nachhaltigkeit „Ökologie, Ökonomie und Soziales“ zu stellen und dahingehend auch ihre Lehr- und Forschungsaufträge nachhaltiger zu gestalten.

Der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht 2014 wurde im Wintersemester 2014/2015 im Masterstudiengang „Umwelt- und Betriebswirtschaft“ unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Helling von den Studierenden Moritz Fricke, Jessica Klein, Tobias Kowalski und Jennifer Lichter erstellt. Dabei orientierten sich die Studierenden an den drei Hauptsäulen der Nachhaltigkeit und den Richtlinien der Global Reporting Initiative, kurz GRI, in der aktuellen vierten Version.

Als Grundlage für den aktuellen Bericht wurde in einem vorherigen Projekt im Wintersemester 2013/2014 von den Studierenden Sachar Dunyavichew, Moritz Haupert, Stefanie Heckmann, Ina Klein und Alina Wonner die für den Nachhaltigkeitsbericht relevanten Daten erhoben.

Im Nachhaltigkeitsbericht werden neben sozialen Themen, wie die „Familiengerechte Hochschule“ und die Förderung der Gleichstellung, auch kulturelle Themen, wie das weit über die Grenzen des Umwelt-Campus Birkenfeld hinaus bekannte Green Hill Festival, behandelt. Anschauliche Beispiele geben Einblicke darüber, wie grundsätzliche Aspekte der Nachhaltigkeit im Hochschulalltag verankert sind und wie diese in der Praxis umgesetzt werden. Als Ergebnis von internen Forschungsprojekten konnte beispielsweise festgestellt werden, dass sich die Energie-, Wasser- und Abfallverbräuche pro Kopf senken ließen. Der Bericht gibt außerdem Auskunft über Drittmittelzuwendungen und Mitarbeiterstrukturen. Die Artikel über das Elektromobilitätszentrum sowie den nahegelegenen Nationalpark Hunsrück-Hochwald verdeutlichen die Synergieeffekte des Umwelt-Campus Birkenfeld mit den regionalen Stakeholdern. Als Anerkennung für die gelungene Umsetzung der Nachhaltigkeitsprinzipien innerhalb des Umwelt-Campus Birkenfeld, wurde dieser als zweitbeste deutsche Hochschule im weltweiten „GreenMetric World University Ranking 2014“ ausgezeichnet.

Besonderer Dank gilt allen beteiligten Personen, insbesondere der Öffentlichkeitsarbeit, der Haustechnik um Herrn Andreas Doll, den Fotografen der Bilder, den Assistentinnen und Assistenten der Professoren, sowie den wissenschaftlichen Mitarbeitern, die uns immer mit Rat und Tat zur Seite standen.

Ansprechpartner für Fragen und Anregungen zum Nachhaltigkeitsbericht ist Prof. Dr. Klaus Helling.

Nachhaltigkeitsberichte als PDF Dateien zum Download